Dienstag, 15. November 2011

Korsett der 1910er Jahre

Mit dem späten Korsett nach dem Schnittmuster von Reconstructing History (RH 1057) geht es auf zu neuen Ufern! Na, zumindest für´s Erste, denn konkrete Pläne bezüglich der Oberbekleidung habe ich noch nicht.

Das Unterbrustkorsett ist einfach zu nähen. Das Schnittmuster ist gut beschrieben und kommt auf schönem, festem Papier daher - so mag ich das! Im Gegensatz zur Vorlage nähte ich allerdings nicht ein- sondern zweilagig, um dem leinwandbindigen Oberstoff durch einen leichten Köper noch zusätzlichen Halt zu geben. Beim Original, nach dem der Schnitt erstellt wurde, sind unterhalb der Korsettschließe noch Haken und Ösen angebracht. Ob ich diese noch ergänze, werde ich nach einigem Tragen des Korsetts entscheiden. Im Buch "Corsetts - Historical Patterns & Techniques" wird z.B. auch eines vorgestellt, welches den Schlitz nach unten einfach offen läßt. Ebenso werde ich erst später über das eventuelle Ergänzen von Strumpfhaltern entscheiden.

Bei der Anprobe des Korsetts stellte sich mir gleich mal die Frage, wie die Damen früher gesessen sind. Wirklich bequem ist das mit diesem Korsett nämlich nicht, denn die Stäbe reichen hinten sehr weit nach unten. Vielleicht kriege ich das mit dem Sitzen ja noch irgendwann raus....




Stoffe und Spitze sind allesamt aus dem Vorrat, somit ist das Korsett ein 12-12-Projekt. Gleiches gilt auch für die kürzlich vorgestellte Haube, wenn ich mir das so recht bedenke ;-)

Kommentare:

  1. Sehr schön!!!

    P.S.: Sitzen wird überbewertet ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr schön aus. Auch die Farbe mag ich sehr.
    Das mit dem Sitzen ist auch mit manch anderem Korsett schwierig. Sehr aufrecht eben. Oder es ist ein Korsett in dem nur gelaufen wurde. Ein "Walking Corset" oder so. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich sehr schönes Stück! Gefällt mir sehr gut! Die Farbe wirkt so beruhigend...
    LG

    AntwortenLöschen