Mittwoch, 5. Februar 2014

Erfolgreiche Beschürzung

Ein Blick in den Schrank, der das Stofflager beherrbergt, sorgt für ein schlechtes Gewissen. Was da alles gehortet wird! Und das schon seit längerer Zeit... Bei einigen Stoffen hat man von vornherein bestimmte Projekte im Hinterkopf, andere Stoffe gefallen einem einfach gut und man will sie aufbewahren, bis eine geeignete Idee dafür geboren wird. Hier muß man sich keine Sorgen machen - der große Tag dieser Stoffe wird kommen!

Doch es gibt noch eine weitere Spezies. Die schwarzen Schafe unter den Stoffen, die Problemfälle. Nämlich die Sorte Textilien, die beim immer wiederkehrenden Stoff-Casting gnadenlos durchfallen. Die Stoffe, bei denen man sich frägt, wieso zum Geier sie sich überhaupt im Schrank befinden und wer sie da hin gelegt hat. Die Farbe ist zu grell, die Farbe ist zu matt, der Stoff ist zu schwer, der Stoff ist zu leicht, der Stoff fliest nicht, der Stoff hat keinen Stand, falsches Material, das Muster ist zu groß, das Muster verursacht Augenschäden, etc. (bitte Liste beliebig fortsetzen)... Im schlechtesten Fall trifft alles gleichzeitig zu und hat man von einem Stoff dieser Art sogar mehrere Meter geparkt. Auf genau solche Gewebe richtet sich nun verstärkt mein Augenmerk, sie sollen endlich eine Bestimmung erhalten.

Zum Einstieg habe ich mir eine leichte Aufgabe gesucht. Bei diesen Stoffen weiß ich sogar noch, dass sie eigentlich mal eine Tasche werden sollten, allerdings fehlte mir dann immer die finale Inspiration und sie wurden hin und her geschoben.


Zwischenzeitlich erinnerte mich der dunklere Stoff mehr an das Muster von 70er-Jahre-Kittelschürzen. Und siehe da - weil ich seit längerer Zeit wirklich dringend eine Schürze brauche, wurde das Nähziel kurzerhand umdefiniert.



Die Schürze ist ohne viel Schnick und Schnack genäht, dafür aber wendefähig.



Das gute Stück lechzt danach, seinen ersten Einsatz zu haben! In einer Stunde wird Mittagessen gekocht und die Schürze wird hemmungslos eingesaut. Fettspritzer, ahoi!

Kommentare:

  1. Deine Schürze gefällt mir sehr gut, sowohl der Schnitt, als auch die Stoffwahl! Da passt alles perfekt zusammen! Ich habe auch einige "schwarze Schafe" unter meinen Stoffen, die auf ihren großen Auftritt warten - irgendwann.
    Gibt es für die Schürze ein Schnittmuster? Bis Mai muss ich nämlich auch noch eine als Geschenk nähen.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Constance,
    freut mich, dass Dir die Schürze gefällt. Einen Schnitt hatte ich dafür nicht, ich habe einfach darauf los geschnitten und genäht :-)
    LG
    Emily

    AntwortenLöschen