Donnerstag, 14. August 2014

Lieber Petrus...

ich hoffe es geht Dir gut, denn ich habe schon länger nichts mehr von Dir gehört.

Du weißt, ich gehöre nicht zu denen, die Hitzewellen bevorzugen. Aber bei uns ist es seit einiger Zeit richtig ungemütlich. Gestern hatten wir nur 15°C. Wohlgemerkt: Wir haben August. Es war richtig kalt und es stürmte! Zum Glück habe ich kürzlich erst einen Kanga-Pullover für mich genäht, den ich sehr gerne mag. Der ist schön bequem und kuschelig. Dabei kam ich mir schon seltsam vor - so antizyklisch zu nähen. Röcke wären ja viel angebrachter, ginge man nach der Jahreszeit. Aber der Pulli ist mit Blick auf das Wetter durchaus passend.


Ja, das Bündchen unten hätte man enger nähen können. Vielleicht mache ich das nochmal neu. Beim nächsten mal nähe ich auch gleich in Größe S anstatt in M. Wie, Du erkennst nicht genau, mit welchem Stoff ich die Kapuze gefüttert habe? Also gut, ich zeige es Dir:


Und um es vorweg zu nehmen: Den größeren Stern vorne auf dem Pulli habe ich appliziert. Wie das geht, erfährst Du hier. Aber ich wollte nicht abschweifen.

Meine Jungs - sie lassen Dich herzlich grüßen - haben Sommerferien. Sie würden so gerne eimal ins Freibad und ich muss sagen: Das ist nicht zuviel verlangt. Erinnerst Du Dich an den vergangenen "Winter"? Dezember, Januar, Februar - keine Flocke Schnee!? Die Jungs konnten weder einen Schneemann bauen noch Schlitten fahren. Und nun können sie im Sommer nicht mal ins Freibad? Das ist schon irgendwie ungerecht. Gestern wollten sie aus den Schwimmbad-Jahreskarten kleine Schifflein basteln, um sie in den Pfützen schwimmen zu lassen. Ich konnte sie gerade noch davon abhalten.

Unter uns gesagt: Auch der Juli war schon nicht so richtig dolle. Ist okay, das kann ja mal passieren. Vielleicht warst Du auf dem Sprung zu einer Grillparty und musstest noch geschwind die Sonne verteilen. Da kann man den Südwesten ja mal vergessen. Ich habe gehört, dass es anderswo durchaus ordnungsgemäß heiß war. Aber falls es Dich interessiert: Wir hatten im Juli durchwachsenes Aprilwetter mit Tendenz zum Regen. Nun ist es Mitte August, das Wetter ist immer noch so und wir werden hier etwas unruhig. Wie gesagt: Die Kinder haben Ferien. Mein Mann hat auch schon Urlaub. Und es regnet. Das macht ihn brummlig.

Wobei - ich möchte nicht ungerecht sein - es gibt auch Regenpausen, in denen manchmal die Sonne durchblitzt. Aber es ist halt kein Schwimmbadwetter. Vorgestern hat es nicht geregnet und es hatte immerhin 19°C. Da waren wir Pilze sammeln. Den Pfifferlingen hat das wechselhafte Wetter offenbar ganz gut gefallen, denn wir waren sehr erfolgreich.

 
Da war auch mein Mann wieder etwas besänftigt. Doch die Aussicht auf die nächsten Tage lässt die Mundwinkel wieder nach unten sinken. Wolken. Sonne. Regen. Wechselhaft.

Lieber Petrus, ich möchte nicht unverschämt erscheinen, doch meiner Meinung nach wären 10°C mehr und eine Regenpause angebracht. Ich mag ja sonst eher die gemäßigten Temperaturen und alleine daran kannst Du erkennen, dass diese Forderung bestimmt nicht unverschämt ist. Wenn ich Urlaub habe, kannst Du die Temperaturen gerne wieder auf die mir angenehmen 22° senken. Aber jetzt wären ein paar Sonnenstrahlen am Stück echt prima. Du erinnerst Dich, meine Kinder wollen ins Freibad... deshalb: BITTE, schicke uns doch schnell ein paar Tage schönes, beständiges Sommerwetter. :-)

Vielen Dank im Voraus und
herzliche Grüße

Deine Emily




Kommentare:

  1. Liebe Emily,
    ich kreuz ganz heftig die Fingerchen, dass Deine Korrsepondenz an Petrus nicht mit der 'üblichen' Post zugestellt wird, sondern etwas zügiger seinen Empfänger findet; und der Brief dann nicht erst in die Hände seiner Sekretärin fällt und in den großen Ablagekorb rechts auf dem Schreibtisch neben der Topfpflanze wandert; und dann hoffe ich noch, dass Petrus nicht wieder in diesen langen Meetings feststeckt und hinterher eine so miese Laune hat, sodass er die Post nicht einfach ungelesen abhakt und nach Hause eilt - kurz: hoffentlich wird Deine Bitte erhört...rasch!
    Sabine (die ansonsten eigentlich auch eher moderate Temperaturen bevorzugt)
    P.S. Der neue Pulli ist herrlich, da fühlt man sich bei den Temperaturen sicher superwohl drin ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich an, als hättest Du auch schon mal schlechte Erfahrungen mit der Wetter-Bürokratie gemacht?

    Ich wollte übrigens telefonisch nachhaken, ob meine Anfrage schon bearbeitet wird. Leider hatten sie einen Anrufbeantworter geschaltet, auf dem zu hören war, dass mit der Zustellung von dauerhaftem Sonnenschein nicht zu rechnen ist. Angeblich gibt es Lieferschwierigkeiten...

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen