Samstag, 21. Januar 2017

Grete-Geldbeutel

Ein neuer Geldbeutel war sowas von notwendig! Der Letzte hat immerhin vier Jahre gehalten, sieht inzwischen aber mehr als schäbig aus. In der Vergangenheit hatte ich hierzu immer selbst Schnitte erdacht und war bislang auch zufrieden damit. Allerdings hatte ich diesmal keine Lust zum Grübeln und außerdem hatte ich schon mehrfach schöne Grete-Geldbeutel im Netz bewundert, so dass relativ schnell klar war, dass der Weg zum nächsten Portemonnaie über den machwerk-Schnitt führen würde.

Gekauft, ausgedruckt und los ging´s! Das Aussehen wurde von Stoffresten aus dem Lager bestimmt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung war wunderbar, das Nähen machte Spaß und folgender Erfolg stellte sich ein:


Zunächst hatte ich Bedenken, ob ich einen Geldbeutel mit Reißverschluss in der Handhabung wirklich mögen würde und ob die große Variante nicht doch zu groß sein würde. Umsonst! Die Größe ist perfekt und den Verschluss mag ich sogar lieber als meine bisherigen Druckknopf-Varianten. Das ist wirklich der beste Geldbeutel, den ich mir bisher nähte!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen