Sonntag, 28. Mai 2017

Mini-Garderobe Mai: Kleid


Stellt Euch vor, ihr habt ein Kleid, welches ihr sehr gerne tragt. Es ist bereits einige Jahre alt und so langsam sieht man es dem Textil auch an. Ein Nachfolger muss her und dieser soll dem alten Modell sehr ähnlich sein, denn man fühlte sich sehr wohl damit. Ihr werdet Schwierigkeiten haben, nach Jahren ein Kleid mit dem gleichen Schnitt im Laden zu finden. Die Mode ändert sich, die Modelle wechseln. Wenn man näht, dann ist man nicht auf die Angebote der Geschäfte angewiesen. Man kann einen geschätzten Schnitt so oft nähen und variieren, wie man möchte. So auch bei meinem neuen Kleid. Die Empire-Linie entspricht zwar nicht gerade der gängigen Mode, aber ich mag sie sehr gerne.


Den ursprünglichen Schnitt vom Kleid 113 aus der Burda 2/2008 habe ich im Lauf der Jahre bereits in einigen Varianten genäht. Und auch diesmal orientierte ich mich gerne wieder an diesem "Basisschnitt", wobei in diesem Fall nur die Schnittteile für das Oberteil übernommen wurden - und da änderte ich die Form des Ausschnitts. Die Rockteile habe ich nach eigenem Gutdünken genäht, dieses mal mit Maxi-Länge.


Der Stoff ist irgend ein feines Mischgewebe. Er lagert schon Ewigkeiten bei mir im Schrank und hat offenbar nur darauf gewartet, ein prima Sommerkleid für mich zu werden. Dunkelblaugrau, schön schlicht. Der einzige bisher festzustellende Nachteil ist, dass ich nach dem ersten Tragen meine, dass er etwas kratzt. Könnte aber auch einfach nur daran liegen, dass der recht hohe Ausschnitt ungünstig an meinen Schlüsselbeinen reibt. Ich werde das einfach beobachten - und bei Bedarf ändern.


Bei Kleidern setze ich den Reißverschluss gerne in die Seitennaht. Man ist sonst beim Anziehen ständig auf Hilfe angewiesen oder muss die schönsten Verrenkungen durchführen um das Kleid zu schließen. Wie man erkennen kann, habe ich in diesem Fall leicht unsauber gearbeitet, denn die Kanten passen um wenige Milimeter nicht. Na ja - unter dem Arm fällt das ja ansonsten hoffentlich keinem auf ;-)


Ich freue mich jedenfalls über mein neues Kleid, das ich demnächst gleich mal auf die Arbeit anziehen werde (sobald ich passende Schuhe dazu habe) und schicke es vorab schon mal zu Miriams Mai-Sammlung der Mini-Garderobe. Dieses mal bin ich garantiert noch rechtzeitig dabei! Juhu!






Kommentare:

  1. Oh wow! Sehr fesch.
    Das erste Bild gefällt mir besonders gut. Das dunkelbau ist perfekt für dich. Aber auch allgemein gefällt mir das Kleid sehr gut an dir. Und je nachdem wie du dich stylst, wird es dich von Strand bis Büro und Städtetrips super kleiden. Kein Wunder das das Vorgängerkleid gern getragen wurde...
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, ich denke auch, dass ich das Kleid je nach Anlass einsetzen kann. Genau solche Teile braucht man im Schrank!
      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  2. Das Kleid find ich wunderbar! Und du sagst es! Wo findet man schon das im Laden, was einem steht und sich schon bewährt hat?
    Mir gefällt diese schlichte Eleganz! Ein wirklich sehr schönes Stück!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Kerstin!
      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  3. Wunderschön!!! Ein langes Kleid und noch dazu in blau. Zeitlos, schlicht & schön! LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Man mag es zwar kaum glauben, denn die Kleidungsstücke, die ich bisher zeigte haben alle andere Farben, aber Blau trage ich am liebsten :-) .
      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen